Geschichte des Monats – Mai 2018

Im Keller - (c) pixabay.com

Im Keller – (c) pixabay.com

Es war wie das Auftauchen eines Ertrinkenden aus einem dunklen See, der sich mit letzter Kraft an die Oberfläche gekämpft hatte und nun den lang ersehnten tiefen Atemzug schöpfte.

Mit einem laut ächzenden Japsen zog Erich Zeputschek die Luft in seine Lungen, als er aus seinem Albtraum erwachte. Ihm wurde zwar sofort klar, dass er lediglich geträumt hatte und nicht etwa wirklich in Gefahr gewesen war, zu ertrinken, aber es änderte nichts an dem Umstand, dass er nicht wusste, wo er war. Um ihn herum herrschte Dunkelheit und es war nicht die Dunkelheit seines Schlafzimmers. Er saß auf einem harten Stuhl und sein ganzer Körper fühlte sich taub an. weiterlesen …

Advertisements