Story des Monats – Februar 2018

Stasi Duftproben

Stasi Duftproben

Sie hatte lange überlegt, was ihr am meisten fehlte, seit er weg war. Natürlich fehlte ihr seine Art zu reden, seine Art zu lachen. Natürlich war es auch das, was er sagte, wie es sich anfühlte, angesehen zu werden. Aber es war ja schließlich so, dass er kein guter Mensch war. Kein guter Einfluss überhaupt.

Wenn er da war, dann war sie so vollgesogen von Gegenwart, dass sie gar nicht mehr weg wollte. Natürlich tranken sie zu viel. Sie sahen fern und taten nichts außer sich zu lieben, zu berühren und – ja –  vor allem zu riechen. Sehr physisch, dachte sie später. Rein chemisch betrachtet sind Gerüche Moleküle, die sich von einem Körper lösen und über die Nase in einen anderen eindringen. Eine Art Vereinigung also. Und die Moleküle, die sind auf ganz natürliche Weise anders, wenn man wütend ist, oder müde. Sie sprechen eine eigene Molekülsprache miteinander. weiterlesen …

Advertisements