KELLERGEISTER – WEIN UND GESCHICHTEN

Weinkeller ((c) pixabay.com)

Weinkeller ((c) pixabay.com)


Wein und Kurzgeschichten, das ist eine Kombination, welche die ARS-Autoren und das „Weingut Kaufmann“ schon mehrfach sehr erfolgreich praktizierten.

Am 1. November findet im Vinarmarium Mainz eine Weinverkostung mit Lesungen von Kurzgeschichten statt. Drei ARS-Autoren ließen sich durch je einen Wein des Weinguts zu einer Kurzgeschichte inspirieren. Das Motto der Veranstaltung lautet weiterlesen …

Advertisements

KELLERGEISTER – WEIN UND GESCHICHTEN

Die Winzer

Die Winzer

Wer träumt nicht davon, eines schönen Tages seinen lang gehegten, ganz großen Traum Wirklichkeit werden zu lassen? Für den Schweizer Urban Kaufmann war das die Vision vom eigenen Weingut. Bis ins Jahr 2013 hinein war er Inhaber einer der erfolgreichsten Appenzeller-Käsereien. Zusammen mit Eva Raps, die viele Jahre lang die Geschäfte des VDP geführt hat, lebt er nun seinen Traum vom eigenen Wein im Rheingauer Weingut Hans Lang, das mittlerweile Weingut Kaufmann heißt. Die beiden Quereinsteiger erzählen an diesem Abend ihre eigene spannende Geschichte, die 2012 als Liebesroman beginnt.

ARS

ARS

Begleitet werden sie von drei Mitgliedern des ARS Autoren Rhein MainSzene e.V., die sich durch je einen Wein des Weinguts, zu einer Kurzgeschichte haben inspirieren lassen.

Vinarmarium Mainz

Vinarmarium Mainz

Erleben Sie eine literarische Weinverkostung im historischen Gewölbekeller und entspannen Sie bei einem guten Glas Wein und netten Geschichten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin 01.11.17 um 19.30 Uhr
Ort Vinarmarium Mainz
Emmeransstraße 34, 55116 Mainz
Anmeldung bei Frau Reif
Mail: d.reif@vinarmarium.de
Tel.: 0172 78 18 538

Einladungsflyer

Fantastische Reise

Moderation Meddi Müller

Moderation Meddi Müller

Wenn es im Herbst draußen nebliger und dunkler wird, dann ist die Zeit für Mythen und Märchen gekommen. Am 5. Oktober lasen 5 Autorinnen der Autorengruppe ARS in den Räumen der Klosterpresse in Frankfurt Alt-Sachsenhausen. Der Abend stand unter dem Motto

 „Reise durch die Fantasy“

Es war bereits die dritte Veranstaltung der Autorengruppe ARS in der Klosterpresse in diesem Jahr.

Diese fünf Autorinnen luden die Zuhörerinnen und Zuhörer zu einer Reise in die Welt der Mythen und Märchen ein.

Susanne Esch („Solifera – Sonnenbringerin“: Eine fantasievolle Geschichte zwischen Meer und Land, zwischen Liebe und Hoffnung),

Lily Konrad („Cats Geheimnis“: Der jungen Catriona Thalmann passieren merkwürdige Dinge, als sie ihre lang ersehnte Stelle als Kommissarin bei der Mordkommission antritt.),

Irina Harlamova („Warten auf ein Wunder“: Eine Kindergeschichte von einem ganz besonderen Erlebnis, das der kleinen Lucy an Weihnachten widerfährt. Inspiriert wurde die Autorin zu der Geschichte durch die „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven.),

Aynara Garcia („Der Tag, der nie war“ – eine wahre Geschichte von Träumen, die Wirklichkeit wurden.) und

Stefanie C. Pier („Drachenkind-Saga“: Der junge Seban besitzt magische Fähigkeiten und verstrickt sich immer mehr in die Fäden des Herrn der dunklen Magie. Auf seinen Wegen durch die für ihn so fremde Welt gerät er an die Grenze des für ihn erträglichen.)

Musikalisch begleitet wurde die Lesung wieder von Harald Andres, dessen wunderbare Gitarrenmusik das Publikum verzauberte.

Besonderen Spaß macht es den Mitgliedern der Autorengruppe ARS, die Location dem Thema der Veranstaltung entsprechend zu gestalten. Auch bei dieser Lesung war das Maskottchen Babette wieder dabei. Sie hatte sich extra ein hübsches, mittelalterliches Kleid angezogen.

In der Pause sowie im Anschluss an die Lesungen hatten die Zuhörerinnen und Zuhörer Gelegenheit, bei einem Glas erlesener Bio-Weine des Weingutes Hans Lang-Kaufmann und einem kleinen Snack mit den Autorinnen und Autoren ins Gespräch zu kommen.

„Dies war die letzte Lesung der diesjährigen Veranstaltungsreihe der ARS-Autoren in der Klosterpresse. Aber nach der positiven Resonanz des Publikums sind wir natürlich daran interessiert, auch im nächsten Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm in Alt-Sachsenhausen präsentieren zu können“, so Susanne Reichert, 2. Vorsitzende des ARS Autoren RheinMain Szene e.V.