Frankfurter Grüne Soße

Heute: Kerbel

Kerbel (Foto: pixabay.com)

Kerbel (Foto: pixabay.com)

Susanne Reichert liest bei der „7-Kräuter-Lesung“ der Autorengruppe ARS am 29. April 2017 eine Geschichte über den Kerbel. Dieses Kraut ist in der deutschen Küche weniger weit verbreitet. Doch es ist ein ganz besonderes Kraut, wie die Geschichte von Susanne Reichert beweist und wie jeder Koch, der die Frankfurter Grünen Soße anrührt, bestätigen wird.

In der Geschichte von Susanne Reichert geht um Aschenputtels Kochkünste, den Versuch Männer zu verführen und – wie kann es bei Mädels anders sein – um Pferde. Ausnahmsweise, wirklich nur ausnahmsweise stehen Schuhe nicht im Mittelpunkt des Geschehens, obwohl Aschenputtel und Susanne Reichert persönlich mit von der Partie sind.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Geschichte von Susanne:

Fehlt eines der sieben Kräuter in der Grünen Soße, dann ist das wie Schneewittchen ohne die sieben Zwerge oder Aschenputtel ohne ihren Prinzen. Um selbigen zu bekommen, müssen aber erst die beiden zickigen Stiefschwestern unter die Haube gebracht werden und das ist leider ein äußerst schwieriges Unterfangen. Da auch die Stiefmutter eingesehen hat, dass ihre beiden Töchter nur mit List und Tücke an den Mann bzw. den Prinzen zu bringen sind, beschließt sie, für das nächste Bankett eine ganz spezielle, unwiderstehliche Köstlichkeit zu zaubern. Liebe geht bekanntlich auch durch den Magen und wenn schon die Optik von Driselle und Anastasia nicht betört, dann vielleicht das gute Essen.

Nun ist es Aschenputtels Aufgabe, ein kulinarisches Highlight zu kreieren, dem kein Mann widerstehen kann. Das ist gar nicht so einfach. Unzählige Speisen hat sie schon ausprobiert, doch immer hat die Stiefmutter etwas daran auszusetzen. Als Aschenputtel eines Tages schlecht gelaunt durch den weitläufigen Kräutergarten der Villa Bonn streift, erhält sie Hilfe von unerwarteter Seite und stellt am Ende fest, dass im Leben manchmal das Pferd wichtiger ist als der Prinz.

Über die Autorin

Susanne Reichert sagt von sich:

„Gläserne Schuhe, Schlösser und Prinzen sind schon etwas aus der Mode. Die Frauen von heute tanzen auf roten Schuhen durch die Welt und erfinden sich immer wieder neu. Und geht das mal nicht, weil das Leben querschießt, dann schreiben sie eben Geschichten.“

Die Autorin bewegt sich in ihren Texten gerne im Alltag der Familie. Wenn die Kinder von den Eltern genervt sind, hat sie ihr Thema gefunden. In „Himmlisch gechillt“ beschreibt sie den alltäglichen Wahnsinn einer ganz gewöhnlichen Familie mit pubertierender Tochter.

Kontakt:

mail_            susanne@reichert-family.de
blog_            www.susannes-wortzauber.de
facebook_ @susannereichertautor

7-Kräuter-Lesung

Termin:     29. April 2017, 19 Uhr

Ort:           „Grüne Soße und Mehr“ in Frankfurt-Oberrad
Offenbacher Landstraße 357, 60599 Frankfurt am Main

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Frankfurter Grüne Soße

  1. Pingback: 7 Kräuter, 7 Autoren, 7 Geschichten und eine Soße | Autorengruppe ARS

  2. Pingback: 7 Kräuter, 7 Autoren, 7 Geschichten und eine Soße | twilights

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s