Buchmesse im Ried

ARS war dabei

ARS Messestand

ARS Messestand – Foto: Meddi Müller

Zum ersten Mal trat ARS auf einer Messe auf. Für einige in der Gruppe war es aber nicht das erste Mal, dass sie auf einer Buchmesse einen Stand betreuten. So waren Susanne Esch und Stefanie Caroline Pier bereits auf Messen als Aussteller aufgetreten und konnten uns mit ihrer Erfahrung ein wenig helfen. Mit Stand 35 hatten wir einen recht prominenten Platz ergattern können und mit insgesamt vier Tischen doch eine recht große Ausstellungsfläche. Die Stockstädter Altrheinhalle bot ausreichend Platz für ein kunterbuntes Angebot. Angeschlossen an die Buchmesse war eine Wohlfühlmesse, die sich an das esoterische Publikum richtete. Diese Kombination war nicht wirklich einleuchtend, aber auch nicht störend, zumal die Stände thematisch getrennt aufgebaut wurden.

Am Samstag war der Publikumsandrang überschaubar, dies lag natürlich an der Tatsache, dass der Samstag traditionell doch eher für Einkäufe mit der Familie der anderen Art genutzt werden und somit wenig Publikum den Weg in die Halle fand. Aber dafür kamen mehrheitlich Fachbesucher an den Stand, um sich mit den Autoren auszutauschen oder nach Symbiosen zu suchen. Natürlich konnten auch einige Bücher an interessierte Leserinnen und Leser verkauft werden. Rückwirkend könnte man den Samstag deshalb auch Fachbesuchertag nennen.

Am Sonntag bot sich dann ein anderes Bild. Der Besucherandrang war wesentlich größer als am Tag zuvor und die Verkäufe stiegen an. Auch eine Lesung mit den ARS-Autoren stand an. Um 14.00 Uhr lasen in der benachbarten Halle, die den sogenannten Wohlfühlraum beherbergte eine Lesung mit unseren Autorinnen Aynara Garcia und Susanne Esch, sowie unserem Autor Meddi Müller statt. Danach ging es wieder zurück an den Stand, wo jetzt doch zahlreiche interessierte Leser eintrafen und sich von uns beraten ließen. Unsere Autorinnen und Autoren konnten auch Kontakt mit andern Ausstellern knüpfen und sich untereinander austauschen, was immer sehr hilf- und aufschlussreich ist.

Als Fazit ist zu sagen, dass unser ersten gemeinsamer Auftritt bei einer kleine Publikumsmesse als Erfolg zu werten ist. Wir kamen mit den Lesern in Kontakt, konnten uns mit Fachpublikum austauschen und hatten das erste Mal eine wirkliche Außenwirkung. Das bestätigt uns in unserem Credo, dass wir nicht als rein virtuelle Gruppe auftreten wollen. Die Virtualität ist zweckmäßig und hat sicher ihre bekannten Vorteile, aber letztendlich zählt der persönliche Kontakt mit den Lesern, den anderen Autorinnen und Autoren und dem Fachpublikum wesentlich mehr als die Anonymität des Internets.

Wir werden sicherlich weitere Auftritte bei Buchmessen haben. Der nächste ist auch schon terminiert. Vom 12. bis 14. April finden Sie ARS an Stand 3 der Buchmesse Main Kinzig in Nidderau Windecken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Meddi Müller, im März 2016

Advertisements

3 Gedanken zu “Buchmesse im Ried

  1. Pingback: ARS auf der Main-Kinzig-Buchmesse | Autorengruppe ARS

  2. Pingback: ARS auf der Main-Kinzig-Buchmesse | Uwe K. Alexi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s