Die alljährlichen guten Vorsätze

To-Do-Liste

To-Do-Liste – Foto Pixabay.com

Die alljährlichen guten Vorsätze,

wenn das neue Jahr beginnt, können uns ganz schön zu schaffen machen.

Immer wieder auf`s Neue denken wir uns bereits im alten Jahr aus, was wir denn im neuen Jahr unbedingt verändern wollen, aufgeben möchten oder womit wir endlich beginnen wollen.

Wir nehmen unser Ziel ganz fest ins Visier, sind felsenfest davon überzeugt, „es“ nun aber auf jeden Fall anzufangen oder zu beenden und manchmal freuen wir uns sogar darauf – aber meistens denken wir ein bisschen mit Grausen an diesen „guten Vorsatz“.

Denn wenn „es “ nicht so schwierig wäre … dann hätten wir ja schon längst damit begonnen!

So muss das neue Jahr her, damit wir uns im alten dafür rechtfertigen können, „es“ noch nicht angefangen zu haben. Denn im neuen Jahr wird das alles anders!

Im neuen Jahr, ja, da geht „es“ los!

Jedoch – die meisten von uns haben schon so eine leichte Ahnung, dass nur diese eine Nacht, nämlich die vom 31.12. auf den 01.01. irgendwie nicht die gewünschte Veränderung in uns selbst hervorruft. Nur diese eine Nacht soll aus uns plötzlich eine so willensstarke Person machen, dass „es“ mit Leichtigkeit zu schaffen ist?

Oh oh, schon Nächte vorher wird daran gedacht, was man sich denn da vorgenommen hat – und ob man das nicht doch noch ein bisschen schieben könnte?

Also ehrlich – der 01.01. ist ja wohl denkbar ungünstig – für alles! Da ist man ja noch müde und vielleicht sogar richtig kaputt, je nachdem wie sehr man das Ende des alten und den Beginn des neuen Jahres gefeiert hat.

Und der 01.01 ist ja sowieso ganz anders als die anderen Tage – das ist ja noch ein Feiertag, da hat man noch frei und dann kann man doch nicht – also nee, gerade an diesem Tag will man sich nicht so anstrengen, kasteien oder drangsalieren. Damit kann man lieber morgen anfangen.

Und morgen …? Ist ja dann schon der 02.01. – also, der gilt ja dann irgendwie nicht mehr …

Deshalb halte ich es mit dem guten Vorsatz lieber mit der englischen Sprache:

„New Year Resolution“ – die Worte – new year – kennt jeder – und wenn man unter Resolution nachschaut, steht da:

Politik: Beschlussfassung

Mathematisch: die Auflösung eines Problems

Mathe war zwar nie mein Ding, aber in diesem Fall gefällt sie mir gut:

In der deutschen Sprache ist der gute Vorsatz mein Problem und – im englischen wird es einfach wieder aufgelöst!

Ich wünsche euch allen ein problemloses Neues Jahr!

Herzlichst , eure Sabine

[Sabine Marthiensen im Januar 2016, http://www.sunnysmile.cool]

 

 

 

[Sabine Marthiensen (LINK), Januar 2016]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s