Wildfruchtessig

21. Dezember

21. Dezember

Wildfruchtessig aus gemischten Wildfrüchten

Rezeptidee nicht nur für die Advents- und Weihnachtszeit
von Annette Kretzschmar

Bis Anfang, Mitte Dezember kann man ja sogar noch Wildfrüchte sammeln und natürlich mache ich das selber auch ganz bestimmt, denn Wildfrüchte sammeln macht glücklich und zufrieden. Und bringt jede Menge gesunden Genuss! In meinem Buch „Die Wildfrüchteküche“ habe ich viele Informationen und Rezepte zu 18 mehr oder (noch) weniger bekannten Wildfrüchten zusammengestellt. Die Fotos sind auf meinen Streifzügen durch die Natur und in meiner Küche entstanden. Zugegebenermaßen ist die Verarbeitung von Wildfrüchten etwas aufwendig, aber zum Glück kann man ja auch fertig verarbeitete Früchte kaufen.

Da wären auch noch Kräuteromelette mit Berberitzen und Zereshk Polo – Persischer Berberitzenreis mit Geflügel, aber das sprengt hier doch den Rahmen.

Ein schönes Mitbringsel und persönliches Geschenk sind selbst angesetzte Liköre oder auch aromatisierter Essig für die feine Küche. Für dieses Jahr wird es etwas knapp, denn beide immer besser, wenn sie etwas länger ziehen können.

Der Wildfruchtessig ist besonders variabel, was die Zusammenstellung der Früchte betrifft, Hauptsache, er kann lange reifen. Man kann also nach einem ausgedehnten Spaziergang alles Gefundene in ein Glas schichten, ohne penibel genau auf die Mengen zu achten.

Bis dahin ist er sehr dekorativ im Glas anzusehen, auch wenn die Farbenpracht etwas nachlässt und sich zunehmend in ein warmes, dunkles Rot verschiebt.

Ein Tipp am Rande: Die Früchte getrennt nach Sorten in kleinen verschließbaren Gefäßen oder Papiertüten zu sammeln, ist echt hilfreich!

Wildfruchtessig aus gemischten Wildfrüchten
Zutaten für ca. ½ Liter

1 kg gemischte Wildfrüchte (Wild- und Zieräpfel, Schlehen, Berberitzen, Sanddornbeeren, Hagebutten, Weißdornbeeren, Kornelkirschen, Apfelbeeren, Holunder, Preiselbeeren etc.)
je 1 Zweig Thymian, Rosmarin, Salbei und Bergbohnenkraut
2–3 EL Kandis oder brauner Rohrzucker
ca. 1,5 l Apfelessig

  1. Die Früchte abwechselnd in ein großes Glas schichten oder auf mehrere kleine aufteilen. Die Kräuter und den Zucker zufügen und mit dem Essig aufgießen. Mindestens zehn Wochen durchziehen lassen.
  2. Danach die Früchte abtropfen lassen, die Kräuter entfernen und die Früchte durch ein Sieb streichen. Das Fruchtmus mit dem aufgefangenen Essig vermischen und alles in dunkle Flaschen abfüllen.

Tipp:

Auf ähnliche Weise lässt sich ein Likör oder Wildfruchtrumtopf herstellen. Dafür gießt man die Früchte nach Wunsch mit Alkohol auf, fügt etwas mehr Zucker und anstelle der Kräuter die Schalen von Zitrusfrüchten, Zimtstangen und Vanille zu.

Das Rezept stammt aus meinem Buch

Cover Wildfruechteküche

ISBN: 978-3-7995-3568-7
Wer auf den Geschmack gekommen ist, der kann sich auf meiner Webseite http://nettes-von-nette.de/nette-s-buecher/ über meine Bücher informieren und sie dort auch bestellen.

Eine genussvolle Advents-und Weihnachtszeit wünsche ich euch allen!

 

Fotos: Annette Kretzschmar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s