Sollte SO nicht Weihnachten sein?

20. Dezember

20. Dezember

Dick liegt der Schnee auf Dächern und Bäumen
die Erde trägt ein weißes Kleid
Plätzchenduft hängt in den Räumen
es ist unverkennbar Weihnachtszeit

Bunte Lichterketten zieren
nun so manches Haus
Wer draußen bleibet, beginnt zu frieren
und doch sieht alles festlich aus

Ein bunt geschmückter Weihnachtsbaum
fast jeder Haushalt hat wohl einen
und darunter, welch ein Traum
Päckchen für die Großen und die Kleinen

Glück, Freude und Zufriedenheit ziehn in die Herzen ein
man ist einander nah wie selten, so sollte Weihnachten sein

Aber wie vielen ist Weihnachten ein Graus?
Weil sie von einem Besuch zum nächsten hetzen, stundenlang für ein Festmenü in der Küche stehen, sich der langen Gesichter und verschämt gemurmelten Unmutsbezeugungen wegen der „falschen“ Geschenke schon im Vorfeld gewiss sind?
Rastlosigkeit statt Ruhe, Streit statt Zufriedenheit, Tränen statt Freude.
Oder Einsamkeit …

Nicht wenige Menschen sitzen alleine zu Hause, ausgegrenzt. Manchmal sind es sogar Leute, die wir kennen, und wenn wir nur ein wenig aufmerksamer wären, könnten wir vielleicht ein ganz kleines bisschen dazu beitragen, auch deren Weihnachten zu einem „besonderen“ Tag werden zu lassen.

Es liegt allein an uns, Weihnachten zu etwas „SCHÖNEM“ zu machen.

 

www.susanne-esch.de, im Advent 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s